Baumschutz klein geschrieben

25.06.2007  Unser Antrag auf Erweiterung des Gestaltungsbeirates um Mitglieder aller Fraktionen, um besondere Bäume nicht ohne Beratung zu fällen, wurde im Planungsausschuss abgelehnt. Das sei „Geschäft der laufenden Verwaltung“, und die Ausschüsse würden generell bei größeren Rodungsmaßnahmen beteiligt, war die Stellungnahme. Wir haben andere Erfahrungen gemacht, und es sind auch nicht immer „größere Rodungsmaßnahmen“, die stadtbildprägenden Bäumen den Kragen kosten. Aber es zeigt wieder einmal, wie gern in Arnsberg die parlamentarische Beteiligung gesehen wird: gar nicht!

Hier der Antrag Baumschutzkommission

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld