Dioxin im Ei

Empörtes HuhnEin gutes neues Jahr! Leider fängt es gleich mit einem handfesten Lebensmittelskandal an, dioxinverseuchte Eier durch Verfütterung vergifteter Fettreste. Das (grüne) NRW-Ministerium hat die betroffenen Nummern bereits veröffentlicht. Ein Futtermittelhersteller hatte technische Fette aus der Diesel-Produktion für Tiernahrung genutzt. Die Firma ist inzwischen liquidiert, die betroffenen Bauern schauen in die Röhre, was Entschädigungszahlungen anbelangt. Viele mussten ihre Betriebe vorläufig schliessen, für konventionelle Eier besteht weiterhin Vermarktungs-Notstand, weil die Verbraucher in Folge des Skandals auf Bio-Eier umschwenkten. Wie irreal die Angst vor dem Gift im Ei ist, zeigt dieser taz-Artikel.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld