Elterntaxis ausbremsen – für mehr Sicherheit vor den Schulen!

Es ist ein Problem an Kindergärten, an Schulen, an Vereinsheimen… das sogenannte „Eltern-Taxi“. Also das individuelle Abholen einzelner Kinder in privaten Automobilen und zu einschlägigen Zeiten. Besonders an Schulen zum Unterrichtsende rollt eine Blechlawine an den Bildungseinrichtungen  vor, die zur Gefahr für alle FußgängerInnen wird. Denn eigentlich ist für die dann stattfindenden Dreh- und Wendemanöver dutzender Fahrzeuge inmitten hunderter SchülerInnen überhaupt kein Platz.Blechlawine im natürlichen Habitat
Alle Appelle an die Eltern fruchten nicht, es wurden schon viele Anläufe unternommen, um der leidigen Problematik bei zu kommen: Hol- und Bringzonen wurden eingerichtet, die Polizei kümmert sich schwerpunktmässig und geht auf besonders dreiste und gefährdende FahrerInnen zu und verteilt auch schon mal direkte Knöllchen, Schulleitungen und Schülerschaften selbst verteilen Flyer und sprechen die Eltern an. Alle Bemühungen fruchteten meist nur kurz, dann war man wieder bei den gewohnten, gefährlichen Zuständen.

Aus diesem Grund haben nun die Parteien von CDU, SPD, FDP und GRÜNEN einen gemeinsamen Antrag eingebracht, der konkrete verkehrs- bzw. ordnungsrechtliche Maßnahmen einfordert, die von der Verwaltung vorgeschlagen und umgesetzt werden sollen. Absolute Halteverbote und Schrittgeschwindigkeit könnten zum Beispiel schnell umsetzbare Maßnahmen sein. Abpollerung von Gehwegen zur Schaffung autofreier Schulwege werden an manchen Stellen ebenso hilfreich sein, denn besonders die unmittelbaren Eingangsbereiche der Schulen werden gnadenlos befahren, am liebsten bis in den Klassenraum hinein. Wer sich solcherart verhält, ist Argumenten gegenüber meist nicht sehr aufgeschlossen. Die Selbstständigkeit der Kinder wird nicht gefördert, von Gesundheit und Konzentrationsfähigkeit ganz zu schweigen. Selbst ein kurzer Fußweg an frischer Luft ist wichtig und notwendig für einen gesunden Tagesstart!Jeder allein bewältigte Schulweg fördert die Selbstständigkeit!
Um diese Einsicht zu fördern, müssen Maßnahmen ergriffen werden, die ein koordinierteres Vorgehen erlauben und das Netzwerk Ordnungsamt, Polizei und Schulpersonal bei der Zusammenarbeit stärken.

Der Antrag zum Download

Dieser Artikel als Hörversion

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld