Faire Snacks im Arnsberger Rathaus

Michaela Eickel (links) und Marion Scheleg (rechts) stellten den Automaten auf, der Kaffee wird im grünen Fraktionsbüro angeboten

Seit Ende September gibt es im Rathaus einen „Fair-O-Maten“. Das ist ein Snackautomat, der ausschließlich mit fairer Schokolade, Schokoriegeln und anderen Snacks gefüllt ist. Aufgestellt haben ihn die Frauen vom Eine-Welt-Laden Herdringen „Nuevo Camino“, die schon lange nach einem solchen Gerät gesucht haben und nun endlich fündig wurden.  Faire Produkte sind nicht nur lecker und sehr oft auch noch bio-zertifiziert, die Erzeuger, meist in Drittweltländern, bekommen auch bessere Preise für ihre Erzeugnisse und arbeiten unter menschenwürdigen Bedingungen. Sozialstandards werden eingehalten, und die Menschen können von ihrer Arbeit leben. Fairer Handel ist direkte Bekämpfung von Fluchtursachen auf der ganzen Welt.

Mit der Initiative wollen die Herdringer Aktiven den Vertrieb von fair gehandelten Produkten steigern und die Idee bekannter machen. Viele Supermärkte führen heute schon einzelne Produkte, sehr oft beschränkt sich das aber auf Kaffee. Im Rathaus wird es künftig kleine Snacks, Schokolade, Kekse und Getränke aus dem Fair-O-Maten geben. Mitarbeiter und Besucher des Rathauses können so jederzeit einen kleinen Beitrag für eine bessere Welt leisten. Der Automat wird zu gegebener Zeit auch in die Realschule umziehen, und auch während der Sanierung zur Verfügung stehen.

Größere Pakete Kaffee werden im Fraktionsbüro der Grünen, Zimmer 4, für die RathausmitarbeiterInnen bereit gehalten. Die Päckchen sind für den Automaten ungeeignet, darum kann man im Fraktionsbüro während der Öffnungszeiten fairen Kaffee erwerben.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld