Fairtrade in Arnsberg: Bitte alle mitmachen!

fairtrade-logo-arnsbergMit der Einrichtung eines Facebook-Auftritts haben wir den ersten Auftrag vom „Runden Tisch Fair Trade“ abgearbeitet, der am 14.02. zum ersten Mal tagte.
Alle Fraktionen und auch Bürgermeister Vogel hatten sich eingefunden, um mit den Fair-Trade-Frauen die Möglichkeiten aktiver Unterstützung ihrer Arbeit auszuloten. Dieses Gremium, ohne Verwaltung, hatten wir beantragt, um eine Alternative zum SPD-Antrag „Fair Trade Town“ anzubieten. Nicht, weil das Ziel der Fair Trade Towns kein gutes wäre, aber es erfordert Geld und Personal. Fürs erste soll die Steuerungsgruppe sich mit den kostenlosen Möglichkeiten der Förderung von Eine-Welt-Arbeit befassen.

Alsda wären:
• alle Fraktionen wollen in Zukunft ihren Bedarf für die Gästebewirtung mit Fairtrade-Produkten decken
• Einkäufe des Bürgermeisteramtes (z.B. Gastgeschenke) nach Möglichkeit ebenso
• ein gemeinsamer Facebook-Account wird eingerichtet: besteht nun unter facebook.com/fairtrade.arnsberg
• die Öffnungszeiten der Eine Welt Läden werden offensiv kommuniziert, ein Flyer soll in Wiederauflage gehen
• an den  Schulen sollen interessierte LehrerInnen gesucht werden, die sich im Unterricht mit dem Thema befassen wollen
• ein großer Workshop für Interessierte soll angeboten werden, mit Vorfilm zur Kurzinfo
• die ehrenamtlichen SeniorTrainerInnen sollen auf Mithilfe angesprochen werden

Unsere Grüne Jugend will die SVen ansprechen, ob sie mitmachen und ihre Schule zur „Fairtrade-School“ machen.
Sehr viele Menschen wissen es einfach nicht, welche Möglichkeiten der Kunde hat, für bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen und damit für ein MEHR an globaler Gerechtigkeit. Und das, obwohl seit 1997 bereits Eine-Welt-Läden in Arnsberg existieren und immer mehr Produkte aus fairer Produktion angeboten werden können.

Teile diesen Inhalt:

  1. Marianne Buchta

    Ich bin an der Thematik interessiert.
    Habe selbst ein Projekt für Kinder im Senegal.
    Vielleicht läßt sich mein Anliegen mit dem von Fairtrade verbinden.
    Bitte um Kontakt und Nachricht.
    Viele Grüße
    Marianne Buchta

    Antworten

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld