Fuhrparkmodernisierung durch Elektrofahrzeuge

E-Fahrzeuge für ArnsbergWir beantragen zusammen mit der CDU-Fraktion, dass die Stadt Arnsberg ab sofort bei Neuanschaffungen konsequent auf Elektrofahrzeuge umstellt. Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sollen zur Ausnahme werden, sofern Anschaffung und Folgekosten eines Elektrofahrzeuges wirtschaftlich sinnvoller sind.

Gegenwärtig gibt es bis zu 63% Fördermittel vom Land NRW für die Investitionen in Elektrofahrzeuge für Kommunen. Die Inanspruchnahme dieser Fördermittel soll helfen, den städtischen Fuhrpark um umweltfreundliche Elektroautos zu erweitern, besonders bei Fahrzeugen, die viel im Innenstadtbereich genutzt werden. Zusätzlich stehen auch Fördermittel für die Schaffung von Infrastruktur (z.B. Ladesäulen) zur Verfügung, die man nutzen sollte.

Darüber hinaus sollen auch in Zukunft für die Stadt Arnsberg bevorzugt Elektro-Fahrzeuge  angeschafft werden, wenn es möglich (Spezialfahrzeuge werden oft nur als Verbrenner gebaut) und  wirtschaftlicher ist.
Dabei sind nicht nur die Anschaffungskosten zu berücksichtigen, sondern auch die Unterhaltskosten. Die konsequente Nutzung selbst erzeugter Energie – siehe unseren Antrag zu mehr Solarnutzung – führt zu einer nachhaltigen Umstrukturierung des städtischen Fuhrparks hin zu mehr Wirtschaftlichkeit, mehr Umweltfreundlichkeit und mehr Zukunftsfähigkeit.

Der Antrag zum Download
Der Artikel als Hörversion

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld