Grüner Online-Check: Arnsberg wird immer besser

Beim zweiten Online-Check der Landesgrünen wurden wieder die Online-Service-Leistungen der NRW-Kommunen auf Herz und Onlinecheck bestanden!Nieren geprüft. Arnsberg hat sich im Ranking deutlich nach vorn schieben können: von Platz 14 auf Platz 7! Bewertet wurden für alle 396 kommunalen Internetseiten die drei wichtigsten Aspekte von Bürgerservice, Transparenz und Beteiligung im Internet: E-Government, also welche kommunalen Dienstleistungen online abgerufen werden können, wie z.B. Wunsch-Kennzeichen. Open Government: welche Online-Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung gibt es z.B. ein „Anliegen-Management“ wo BürgerInnen Probleme online melden können. Open Data: Wie transparent sind die Rathäuser? Welche Daten und Informationen werden proaktiv von den Verwaltungen im Internet zur Verfügung gestellt? Unser Ratsinformationssystem ist für jedeN zugänglich und bietet umfassende Recherchemöglichkeiten.

Auch die neue Arnsberg-App mit Veranstaltungskalender und Verknüpfungen zum Presseportal, zu Kinoprogramm, Abfallkalender oder ÖPNV-Plan ist eine praktische Sache, die noch weiterentwickelt werden kann. Eine Melde-App gibt es ja schon länger.

Interessant wäre die Einbindung einer Schnittstelle für die neuen Personalausweise, deren Chipfunktionen für unterschiedlichste Zwecke im Sinne einer bürgerfreundlichen Veraltung genutzt werden könne. Noch wichtiger wäre uns aber ein neunter Handlungspunkt in der Digitalen Agenda der Stadt, Inklusion und Integration. Hier sind viele Potentiale für barrierefreie Angebote zu schöpfen. Nicht nur Behinderte, auch ältere Menschen freuen sich über eine Ausweitung dieser Angebote.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld