Mahnwache

Fukushima ist überallMahnwache für die Opfer in Japan und für den endgültigen Ausstieg aus der Atomkraft

Mo. 21.03.11 in Arnsberg-Neheim, Neheimer Markt
18.00 – 18.30 Uhr

In großer Betroffenheit über den Atomunfall in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, rufen wir erneut zu einer Mahnwache am kommenden Montag, 21. März, von 18.00 bis 18.30 Uhr auf.

(mehr …)

Mit dem Bus zur Anti-Atom-Demo nach Köln am 26. März

Anti-Atom-Demo Köln am 26. März

Anti-Atom-Demo nach Köln am 26. Märzabschalten statt aussitzenDer Kreisverband B´90 / DIE GRÜNEN beteiligt sich an der Großdemo gegen Atomkraft am 26. März in Köln. Wer mitkommen möchte, kann sich unter Telefon 0173/2685575 oder per Mail an email hidden; JavaScript is required anmelden für den Bustransfer direkt zur Demo (10 EUR Fahrtkostenbeitrag, Kinder die Hälfte).
Z .Zt. sind alle Plätze ausgebucht. Kann natürlich sein, dass angemeldete Leute doch nicht erscheinen. Ihr könnt am Bahnhof Neheim um 10.30 Uhr auf gut Glück noch versuchen, einen (freigewordenen) Platz zu bekommen. Zusteigemöglichkeit um 9.30 Uhr in Meschede (Busbahnhof), 10.00 Uhr in Arnsberg (Neumarkt) und 10.30 Uhr in Neheim (Bahnhof).
(mehr …)

Nächstes OV-Treffen

Nächstes Treffen des Ortsverbandes Arnsberg Bündnis 90/Die Grünen:

spätestens Dienstag, 17. Mai 2011 – 20.00 Uhr
wahrscheinlich wieder im Bistro Bioladen Regenbogen
Gutenbergplatz 33 – 34, 59821 Arnsberg
Der weitere Plan ist:  jeden 2. Monat, jeden 2. Dienstag, also:
05. Juli (vorgezogen wg Ferien), 13.September, 08. November

Fukushima ist überall

Abschalten – Jetzt!

Hunde gegen AtomkraftAtomkraft Nein DankeWie in ca. 450 anderen Städten in Deutschland gab es auch in Arnsberg heute, Montag den 14.03.11 eine Mahnwache auf dem Neheimer Markt anlässlich der traurigen Katastrophen in Japan. Aufgerufen dazu hatten am Sonntag Abend die Arnsberger Grünen.  Über 100 Arnsberger kamen zur Mahnwache. Hans Wulf erinnerte in einer kurzen Ansprache an die traurige Geschichte des eben nicht beherrschbaren Restrisikos der Atomkraftwerke: Harrisburg 1979, Tschernobyl 1986 und jetzt Fukushima. Konsequenz der aktuellen Ereignisse kann nur sein: Raus aus der Atomkraft – sofort! Es folgte eine Schweigeminute für die wahrscheinlich mehreren 10.000 Opfer der Katastrophen in Japan.
(mehr …)

Der grüne Prinz kütt: Heiko I. der Wieder-Regierende

03.03.11 Die Narren sind wieder los, und diesmal angeführt von einem grünen Prinzen: Heiko I, der Wieder-Regierende, schwingt ein schweres Zepter und residiert am Glockenturm. Unser ehemaliger Landtagskandidat und Ex-RP-Vize engagiert sich seit längerem in der Kleinen Arnsberger Karnevalsgesellschaft, und da es an seinem Wohnsitz Münster noch nicht karnevalistisch genug zugeht, hat er sich die Prinzenrolle ausgesucht, um einmal so richtig über die Stränge zu schlagen. (mehr …)

Tafel gegen das Vergessen enthüllt

Heute wurde die Tafel gegen das Vergessen, der Öffentlichkeit präsentiert. Die Namenstafeln mit allen Terroropfern des NationalsozialismusVor der ehemaligen jüdischen Synagoge in Neheim erinnert sie an die von Nazis ermordeten Arnsberger Bürger mit jüdischem Glauben.
Die Tafel wurde durch einen von B´90/Die Grünen miteingebrachten Bürgerantrag initiiert und heute im Beisein der Neheimer Ratsmitglieder Isolde Clasvogt und Thomas Schulte-Ladage enthüllt. 61 Jahre nach Ende des Nationalsozialismus soll sie dazu beitragen, dass die ermordeten Mitbürger dieser Stadt nicht in Vergessenheit geraten.
In Arnsberg und Hüsten  wurden die Tafeln einige Tage später der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Bild die Tafel am Lindenberg, die gleich von zwei älteren Damen in genauen Augenschein genommen wurde. Viele haben damals Freunde, Schulkameraden und Nachbarn verloren, und im christlich geprägten Sauerland war es für das Regime nicht immer einfach, die Naziideologie an den Mann bzw. die Frau zu bringen, besonders wenn es gegen geachtete BürgerInnen oder die Kirche ging.

Kontakt zur Fraktion

Das Büro der Grünen im RathausDas Fraktionsbüro im Rathaus ist im Erdgeschoss, Zimmer 4.
Geöffnet am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 12 – 16 Uhr (meist auch etwas früher und etwas später)

Postanschrift:
Rathausplatz 1, 59759 Arnsberg
Fon 02932/700334
Mobil: 0173/2685575 (Susanne Ulmke)

Fraktionssprecher Thomas Wälter: 0173/2686291
Mail: email hidden; JavaScript is required