So könnte es aussehen:

Eine reaktivierte Röhrtalbahn würde die Straßen im Röhrtal entlasten und neue Tourismus- und Transportwege eröffnen.
Wanderer und Naturfreunde fahren in der Regel gerne mit der Bahn. Zusätzlich können Transporte mit Containern zwischen Arnsberg-Sundern erfolgen, Firmen wie die WEPA, Severin und andere Anlieger haben große Warenlieferungen zu bewegen, die bisher über die hochbelastete Strecke B229 erfolgen. Mit der neuen Umgehung um Hüsten wird der Verkehr auf dieser Strecke eher noch zunehmen. Die Röhrtalbahn bietet Alternativen.

Original: Die Regio-Bahn im Haltepunkt Mettmann. (Fotomontage)