Strom tanken am Rathaus

Stromanschlussbuchse

Stromanschlussbuchse passend für alle Fahrzeuge

Einweihung Rathaus E-TankstelleEinen kraftvollen Start ins neue Jahr wünschen wir mit der schönen Nachricht, dass die Elektroladesäule am Rathaus in Neheim (Rathausplatz 1) gestern eingeweiht wurde, und in ein paar Tagen auch Strom liefert (spätestens ab 01.02.2017). Noch in diesem Monat kommen auch eine Säule am Engelbertplatz und eine in Hüsten hinzu. Kurz danach soll auch der Bahnhof in Arnsberg eine Lademöglichkeit für Elektroautos bekommen.
Bei der gestrigen Einweihung stellte Karlheinz Weißer, Chef der Stadtwerke, eine Ausweitung des Netzes auf zehn Ladestellen bis zur Jahresmitte in Aussicht. Hierzu wurde eine Kooperation mit Tankstelle Grüne in Alt-Arnsberg gegründet.
Thomas Wälter, grünes Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke, und Isolde Clasvogt, Mitglied der Gesellschafterversammlung, freuten sich  trotz ungemütlichster Wetterverhältnisse an dem neuen Baustein für Elektromobilität. „Am Rathaus ist ein sehr guter Standort, weil man dort immer etwas Sinnvolles erledigen kann während der Ladezeit. Außerdem liegt es gut erreichbar“, sagte Clasvogt, die selbst schon strombetrieben Roller fuhr und das leise, saubere Fahren zu schätzen weiß. Thomas Wälter ergänzt: „Die verwaltungseigenen Elektroautos hier laden zu können ist sinnvoll, und auch Besucher von außerhalb brauchen sich jetzt keine Gedanken mehr über den Rückweg zu machen. Man erledigt sein Meeting und setzt sich in ein fahrbereites Auto. So soll das sein.“
Bücherregal RathausDas Rathaus bietet während der Öffnungszeiten zudem Aufenthaltsqualität durch Kantine und Bücherecke, die die kurze Wartezeit (ein Ladevorgang von einer halben Stunde reicht für ca. hundert Kilometer) vertreiben helfen. Stromtankstelle

Einmal voll laden kostet rund 4,44 EUR (je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich, die Kilowattstunde kostet 26,11 ct). Die Abrechnung erfolgt per App oder Ladeschlüssel über die Plattform PlugSurfing.com, die auch Übersicht über Lademöglichkeiten und Verfügbarkeit der jeweiligen Säule gibt.

Die Ausweitung der Elektromobilität ist ein wichtiges Anliegen der GRÜNEN, für das man seit Jahren politisch arbeitet. „Die Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Energien war dabei ein wichtiger Schritt für unsere Stadt, für den wir jahrelang gekämpft haben,“ so Thomas Wälter. „Ein Elektroauto, das mit Strom aus Kohlekraft fährt, bringt der Umwelt nämlich gar nichts.“

Dieser Artikel als Hörversion.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld