Klimawandel

10 Jahre Kyrill

Vor zehn Jahren, in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar 2007, brandete der Orkan Kyrill durch das Sauerland und stürzte unfassbare 26,5 Millionen Festmeter Wald zu Boden. Besonders das Sauerland traf der Sturm hart. „Der Wald gehört zum Sauerland wie die Berge“, meint Verena Verspohl, Landtagskandidatin aus Arnsberg, die Kyrill hautnah mitbekommen hat…. Weiterlesen »

Kyrillschäden als Plakatausstellung

Der schlimmste Sturm, der das Sauerland nach „Lothar“ 1999 heimsuchte, hiess „Kyrill“. Am 18. Januar 2007 brach der Orkan über NRW los, und dank der wirklich ernst vorgetragenen Warnungen der Metereologen hatte sich die Bevölkerung in sichere Innenräume zurückgezogen, sonst hätte Kyrill sicher mehr Menschen das Leben gekostet. Aber etliche Waldarbeiter starben und sterben noch… Weiterlesen »