Stadtentwicklung

Neue Zukunft Segelfluggelände Arnsberg

Um das Thema voran zu bringen, haben sich die Arnsberger Grünen in den letzten Wochen intensiv mit verschiedensten Nutzungsmöglichkeiten der Fläche des ehemaligen Segelflugplatzes in den Ruhrwiesen beschäftigt. Ergebnis ist folgende Projektskizze „Neue Zukunft Segelfluggelände Arnsberg“. Das ehemalige Flugplatzgelände bietet viele Chancen, Arnsberg für seine BürgerInnen, für RadtouristInnen, besonders auch für jüngere Menschen von nah… Weiterlesen »

Wohnraum muss bezahlbar bleiben – feste Sozialwohnungsquote für Arnsberg!

In den letzten Wochen und abschließend im Rat wurde das „Handlungskonzept Zukunft Wohnen Arrnsberg“ beraten. Auf dieser Grundlage sollen die planerischen Vorgaben für Neubaugebiete der kommenden Jahre bearbeitet werden. Darin steht zum Beispiel, dass  „Arnsberg … einen höheren Anteil an Haushalten auf[weist], die Hilfe nach SGB XII (Sozialhilfe) oder SGB II (Grundsicherung für Arbeitssuchende) erhalten,… Weiterlesen »

Städtische Mittel für Grabungen im Kloster Wedinghausen

Wir beantragen städtische Mittel für die historischen Funde in Alt-Arnsberg! In Wedinghausen wurde ein Schatz gefunden. Keiner aus Gold, keine Edelsteine oder Münzen, sondern Erkenntnisse, wissenschaftliche Sensationen, die niemand erwartet hatte. Das Kloster Wedinghausen war zu seiner Blütezeit ein politischer, kultureller und gesellschaftlicher Hotspot inmitten „grüner Hölle“ (wie ein späterer Regierungsbeamter das Sauerland später sah)…. Weiterlesen »

Schatz von Wedinghausen heben

Unser Ortsverband hatte gestern die wunderbare Gelegenheit, eine Führung durch Propsteikirche und Ausgrabungsort Wedinghausen zu bekommen. Dechant Böttcher hat inzwischen derart Routine als Klosterführer, dass er nur so aus dem Nähkästchen sprudelt! Was für ein Potential legen wir da frei! Wedinghausen war ein politischer, kultureller und gesellschaftlicher Hotspot inmitten „grüner Hölle“ (wie ein Zeitgenosse das… Weiterlesen »

Herzlichen Glückwunsch, Hans-Josef Vogel!

Wir gratulieren Hans-Josef Vogel herzlich zu seiner Ernennung zum neuen Regierungspräsidenten für den Regierungsbezirk Arnsberg! Eine bessere Wahl hätten wir uns schwerlich vorstellen können. Seine Erfahrung als Bürgermeister und Verwaltungsvorstand, auf europäischer Ebene die Arbeit im Ausschuss der Regionen, seine weitsichtige Arbeitsweise, seine profunde Kenntnis der Region, all das macht ihn zu einem der besten… Weiterlesen »

Attraktive Wohnmobilstellplätze für die Altstadt

Schöne Stellplätze für Wohnmobilisten sind eine Grundvoraussetzung, um diese beliebte Klientel anzulocken. Das wissen wir seit langem, und es hat auch schon einige Anläufe gegeben, um innenstadtnah besonders in Alt-Arnsberg welche zu schaffen. Wirklich schöne Ecken waren leider immer aus den unterschiedlichsten Gründen tabu. Eine neue Idee kam uns nun für den Schlossberg, der seit… Weiterlesen »

Möhnestraße mit Echtem Rotdorn bepflanzen

Beim Werkstattgespräch zur Möhnestraße gab es Differenzen um die Bepflanzung. Die Anwohner waren wenig erfreut über Vorschläge der Verwaltung, mit Baumhasel oder Tulpenbaum ähnlich hoch wachsende Bäume wie die bisherigen Linden zu bekommen. Diese Vorgabe kommt aber von der Landschaftsbehörde, die bei kleineren Bäumen keinen Alleecharakter sieht. Wir haben als Anregung an die Verwaltung den… Weiterlesen »

Museum: Baugrube muss besser gesichert werden

Eine detailliertere geologische Untersuchung des Untergrundes am geplanten Anbau des Sauerlandmuseums hat Klüfte im Gestein aufgedeckt, auf denen Schichten abgleiten könnten. Solche Klüfte sind Risse im Gestein, die unregelmäßig auftreten können und nur sehr schwer vorhersehbar sind. Ärgerliche Folge der Entdeckung ist nun eine aufwändigere Absicherung der Baugrube bzw. Stützwand unterhalb des Altbaues, die mit… Weiterlesen »

Gesamtstädisches Marketingkonzept ist längst auf dem Weg

Augen reiben angesichts eines Antrags zum Haushalt: Ein gesamtstädisches Marketingkonzept haben CDU und GRÜNE bereits im Mai beantragt, und die SPD hat diesem Antrag auch zugestimmt. Augenscheinlich haben die GenossInnen etwas anderes gelesen und abgestimmt, denn warum man sonst einen inhaltlich beinahe identischen Antrag vier Monate später zum Haushalt einbringt, können wir uns nicht anders… Weiterlesen »